Vereinbaren Sie einen Termin!

Öffnungszeiten: : Termin nach Vereinbarung
  Kontakt : +43-(0)662-26 20 10

Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie ist eine wirkungsvolle Methode zur Behandlung chronischer Beschwerden des Bewegungsapparates, wie sie bei Sehnenansatzreizungen (u.a. Tennisellbogen, Kniescheibenspitzensyndrom) sowie Beschwerden im Ansatzbereich der Achillessehne auftreten können. Die auf eine Problemzone angewandten, gepulsten Stoßwellen führen zu einer verbesserten lokalen Durchblutung und zur Aktivierung von Selbstheilungskräften, vor allem aber zu einer lokal deutlich erhöhte Stoffwechselaktivität.

Wie lange dauert eine Sitzung bei der Stoßwellentherapie und wie viele Anwendungen sind nötig?
  • Eine Sitzung dauert rund 15 Minuten
  • Je nach Indikation empfiehlt sich eine viermalige Wiederholung im Wochenrhythmus
  • Physiotherapeutische Übungsprogramme sind als Ergänzung sinnvoll, um die Muskelfunktionalität zu verbessern und muskuläre Ungleichgewichte auszugleichen. 
Anwendungsgebiete der Stoßwellentherapie:
  • Sehnenansatzbeschwerden (Tendinopathien)
  • Tennis und Golfer-Ellbogen
  • Kniescheibenspitzensyndrom
  • Tennis und Golfer-Ellbogen
  • Achillodynie – Fersensporn
  • Fasciitis plantaris
  • Bursitis trochanterica – Kalkschulter
Wie funktioniert die Stoßwellentherapie genau?

 Sportmed Plus nutzt die niedrig energetische, radiale Stoßwellentherapie (EMS). Dabei beschleunigt Druckluft ein Projektil, das auf einen fest angebrachten Applikator trifft. Die kinetische Energie wird in eine Stoßwelle umgewandelt, die durch die Haut hindurch das Zielgewebe erreicht. Diese Stoßwellen werden radial übertragen, um eine breite Behandlungsfläche zu erreichen.

Kontaktieren Sie Sportmed Plus für weitere Informationen.

Übersicht der Leistungen von Sportmed-Plus